Individualversicherung

Sie befinden sich hier:
Ausbildung Versicherungskaufleute

Individualversicherung

Wir sind mit knapp 600 Schüler*innen die größte Versicherungsschule in Nordrhein-Westfalen! Seit Jahrzehnten bilden wir den Nachwuchs für die sich stark verändernden Anforderungen der Versicherungswirtschaft kompetent und umfassend aus. Wir freuen uns über die überdurchschnittlichen Ergebnisse unserer Schüler*innen und insbesondere auch über Ehrungen als Landes- bzw. Bundesbeste! Wir Kolleg*innen arbeiten mit Überzeugung und Freude daran, dieses Niveau zu halten und zu steigern.

Hierbei helfen die gute Zusammenarbeit mit der Versicherungswirtschaft, dem Berufsbildungswerk der Versicherungswirtschaft (BWV), der Industrie- und Handelskammer (IHK), und die konstruktive und vor allem innovative Zusammenarbeit im Kolleg*innenkreis.

Anmeldung

Für einen reibungslosen und erfolgreichen Start in unserer Berufsschule melden Sie Ihre Auszubildenden bitte über Schüler-Online unmittelbar nach Abschluss des Ausbildungsvertrages an. Besondere Wünsche oder spezielle Hinweise können im Rahmen der Anmeldung im Feld „Bemerkungen“ eingegeben werden.

Wir bieten Ihnen zwei alternative Unterrichtsmodelle an:

  1. Unterricht im Block (für die 2,5/3jährige Ausbildungsdauer)

    Ihr*e Auszubildende*r besucht über die Ausbildungsjahre verteilt 3×3 Monate täglich die Berufsschule.

    Ihre Ansprechpartnerin ist nina.fischer@bksuedstadt.de.

  1. Unterricht in Teilzeit (für die 3jährige Ausbildungsdauer)

    Ihr*e Auszubildende*r besucht während der gesamten Ausbildungsdauer 2 Tage wöchentlich die Berufsschule und bleibt so optimal in das betriebliche Geschehen eingebunden.

    Ihr Ansprechpartner ist david.spickmann@bksuedstadt.de.

Den ersten Schultag sowie wichtige Hinweise zur Einschulung entnehmen Sie bitte den aktuellen Informationen in unserem Service-Bereich.

Die Auszubildenden beschaffen im Rahmen ihres Eigenanteils folgende Bücher bis zum Schulstart. Weitere Lehrbücher bzw. digitale Lizenzen für den Unterricht erhalten sie vom Berufskolleg Südstadt.

Kommen für Ihre*n Auszubildende*n ein Schulwechsel bzw. eine verspätete Einschulung in Betracht, wenden Sie sich bitte direkt an die Bildungsgangleitung sabine.camiciottoli@bksuedstadt.de.

Lernen

Ihre Auszubildenden erhalten bei uns engagierten Unterricht in ihren Prüfungsfächern und den berufsübergreifenden Fächern laut Lehrplan sowie in einem breit gefächerten und aktuellen Wahlbereich.

Aktuell sind wir federführend am Neuordnungsverfahren der Ausbildung Kauffrau/Kaufmann für Versicherungen und Finanzen beteiligt, das eine verstärkte Verankerung digitaler Kompetenzen im Berufsbild vorsieht. Diese sind auf die digitalen Zusatzkompetenzen zurückzuführen, die in Nordrhein-Westfalen als Pilotprojekt mit dem BWV entwickelt wurden und bei uns schon heute im Wahlbereich angeboten werden. Auf die Digitalisierung des Unterrichtens und Lernens legen wir großen Wert: Am Berufskolleg Südstadt erhalten alle Schüler*innen einen Zugang zu MS Office 365 und können mittels Teams, OneNote und vielen anderen Programmen zukunftsweisend lernen.   

Darüber hinaus können sie auf Wunsch mehrere Zusatzqualifikationen erwerben und weitere außerschulische Erfahrungen machen, die sie in der heutigen digitalen und internationalen Arbeitswelt voran bringen.

Ihre Auszubildenden werden in den folgenden Fächern berufsbezogen und berufsübergreifend unterrichtet:

Berufsbezogene Prüfungsfächer

  • Geschäftsprozesse (GP)
  • Wirtschafts- und Sozialprozesse (WSP)
  • Agenturmanagement (AM)
  • Politik/Gesellschaftslehre
  • Schadenmanagement bzw. Finanzberatung (3. Ausbildungsjahr)
  • Deutsch/Kommunikation
  • Fremdsprachliche Kommunikation (Englisch)
  • Sport/Gesundheit
  • Religionslehre

Unser aktuelles Wahlangebot finden Sie im Bereich Service: Differenzierung.

Neben traditionellen versicherungsspezifischen Themenbereichen haben die Auszubildenden hier die Möglichkeit, digitale Zusatzqualifikationen zu erwerben, die als Pilotprojekt in Kooperation mit dem BWV für Nordrhein-Westfalen entwickelt wurden und in den neuen Bildungsplan mitaufgenommen werden.

Für den Bereich Finanzen werden die Module Grundlagen der Kapitalanlage und Investmentsparen nach § 34f GewO angeboten. Auch Business-Englisch kann als Voraussetzung für den Erwerb eines KMK-Fremdsprachenzertifikats gewählt werden.

In Absprache mit ihrem Betrieb können interessierte Auszubildende im Laufe der Ausbildung ein Praktikum von bis zu drei Wochen im europäischen Ausland in einem Betrieb der Versicherungs- / Finanzdienstleistungsbranche absolvieren.

Der Aufenthalt wird mit EU-Fördermitteln finanziell unterstützt und von unserem Bildungsgang koordiniert. (christiane.hoffknecht@bksuedstadt.de)

Abschlüsse

Schließen die Auszubildenden zum Abschluss ihrer Berufsschulzeit alle erteilten Unterrichtsfächer mindestens mit ausreichenden Leistungen ab, erhalten sie den Berufsschulabschluss. Ein einziges Mangelhaft kann durch eine befriedigende Leistung ausgeglichen werden.

Die Durchschnittsnote des Berufsschulabschlusses wird dezimal ermittelt. Die Bestimmungen der APO BK zur genauen Berechnung finden Sie im Bereich Service.

 

IHK Prüfungen

Bei der Zwischenprüfung sind in 120 Minuten ca. 60 Aufgaben zu bearbeiten. Sie ist in programmierter Form erstellt und wird maschinell ausgewertet.

Die Abschlussprüfung ist in einen schriftlichen und mündlichen Prüfungsteil aufgeteilt, die mit einem Anteil von jeweils 50 % bewertet werden. Bei der schriftlichen Prüfung werden bei einer Bearbeitungszeit von 190 Minuten offene Fragen zum Bestandskundenmanagement, zur Versicherungslehre, zum Schadenmanagement und zum Rechnungswesen gestellt. Der zweite Teil der schriftlichen Prüfung wird am selben Prüfungstag geschrieben und bezieht sich in programmierter Form auf Themen der Wirtschaftslehre.

Die mündliche Prüfung teilt sich in ein 15minütiges Fachgespräch zu einem vorher verfassten Report und ein 20minütiges Kundenberatungsgespräch im Schwerpunktbereich der Auszubildenden auf.

Die aktuellen Prüfungstermine finden Sie auf der Homepage der IHK. 

Am BK Südstadt haben die Schüler*innen die Möglichkeit, im Bereich „Versicherungen und Finanzen“ ihre berufsbereichsbezogenen Fremdsprachenfähigkeiten in der Zielsprache Englisch (auf Niveau B2) nachzuweisen. Durch eine Prüfung kann ein Zertifikat erworben werden, welches unabhängig von der Benotung im Zeugnis einen Nachweis über die Kenntnisse des Englischen im berufsspezifischen Bereich erbringt.

Die Teilnahme ist freiwillig und kostenlos.

Die Prüfung findet einmal im Jahr statt (meistens im Frühjahr). Sie besteht aus einem mündlichen (25 Minuten) und schriftlichen Teil (120 Minuten).

Die Ergebnisse der schriftlichen und der mündlichen Prüfung werden getrennt nach den vier Kompetenzbereichen (Rezeption, Produktion, Mediation, Interaktion) aufgeführt. Dabei wird die jeweils erzielte Punktzahl den maximal erreichbaren Punkten gegenübergestellt.

Nice to know: Die erfolgreiche Prüfungsteilnahme kann als Qualifikationsnachweis für die Erfüllung von Zulassungsvoraussetzungen oder für die Anerkennung von zu erbringenden fremdsprachlichen Leistungen in anderen Bildungsgängen verwendet werden. (z.B. bei fehlendem Nachweis der Fremdsprache Englisch).

Kontakt für Anmeldung und Information: katharina.lisicki@bksuedstadt.de

Ausbildung – was dann?

Im Rahmen ihrer Ausbildung zur*m Kauffrau / Kaufmann für Versicherungen und Finanzen erwerben die Auszubildenden Kenntnisse im Bereich der Individualversicherung, die dazu befähigen, im Anschluss an die Ausbildung oder bereits ausbildungsbegleitend (im Tandemmodell ab dem 2. Ausbildungsjahr) die Fachschule für Finanzdienstleistungen zu besuchen und das berufsbegleitende Studium zum „Staatlich geprüften Betriebswirt“ oder sogar im Verbund mit Kooperationspartnern zum Bachelor auf Arts (Betriebswirtschaft) aufzunehmen.

Der zuständige Ansprechpartner ist bernd.elsner@bksuedstadt.de.

Das könnte Sie auch interessieren Aktuelles
Partner & Auszeichnungen